Gott merkur

gott merkur

[] Merkur, Hermes (Mythologie), griechisch Hermes, ein Sohn des Zeus und er die Seelen der Abgeschiedenen in den Hades vor den Gott der Unterwelt. Merkur oder Mercur steht für: Merkur, deutsche Namensform für den römischen Gott Mercurius · Merkur (Planet), innerster Planet des Sonnensystems, nach dem. Mai, opferten die Kaufleute dem Gott und seiner Mutter Maia und besprengten aus einer ihm geweihten Quelle an der Porta  ‎ Gott des Handels · ‎ Attribute · ‎ Verehrung in den römischen · ‎ Wochentag. gott merkur

Gott merkur - große Vorteil

Navigationsmenü Meine Werkzeuge Nicht angemeldet Diskussionsseite Beiträge Benutzerkonto erstellen Anmelden. In der Renaissance wurde Merkur aufgrund seiner kommunikativen Fähigkeiten zum göttlichen Repräsentanten eines aufstrebenden Künstlertums. An Kreuzwegen, Gräbern und Toren wurden ihm geweihte Steinsäulen Hermien aufgestellt. In dieser Systematik protegierte Merkur als Planetengott die Dialektik, eine der sieben artes liberales. Dieser Artikel behandelt den römischen Gott, zu anderen Bedeutungen siehe Mercurius Begriffsklärung. Er ist ein Beschützer der Reisenden und wird als solcher für sichere Reisen angerufen. Mit einer gleichnamigen altrömischen Göttin hat sie nichts zu tun. Auch das Opfer eines Kalbes und Schweines sind nachgewiesen. Werkzeuge Links auf diese Seite Änderungen an verlinkten Seiten Spezialseiten Druckversion Permanenter Link. Im römischen Reich während der Kaiserzeit wurde Mercurius mit dem Handel nach Westen und Norden verbreitet. Antike Quellen mit Gebeten an Mercurius: Ein ara Altar soll sich auf dem Esquilin befunden haben. Das Opfertier des Mercurius ist besonders der Bock.

0 Kommentare zu “Gott merkur

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *